Fienchen

Endlich hat es auch hier mit dem Video-Einbinden geklappt.
Ich Doofe hatte es immer in der Code-Ansicht versucht. Dabei muss man den Einbindungs-Code von YouTube einfach ins Schreibfeld packen.

So kann ich euch jetzt mal das Fienchen von der Shayanna in Aktion zeigen.
Ist DIE nicht süüüß??? *wedelwedel*

Advertisements

Noch einmal schlafen …

…, dann ist es endlich da –
Fienchen
– das Fienchen.
Da wird aber einem Nordlicht das Herzchen überfließen … 😉
Und ich hab wieder eine neue Freundin zum Quatschen. *wedelwedel*

Kleiner Nachtrag:
Leider ist was dazwischen gekommen, so dass es doch noch etwas länger dauert.
Schade …

Jetzt bin ich furchtbar traurig

Habe eben erfahren, dass mein Freund Herr Bärchen heute ganz plötzlich gestorben ist …

Ich kann es gar nicht fassen – was für ein Schock!
Auch sein Frauchen Shayanna tut mir unendlich leid …

Silvester

silvester

Meine Freundin Lisa, das Monsterchen, das bei meiner anderen Freundin Ocean wohnt, hat mich gefragt, ob ich mich vor dem Geballere an Silvester genauso fürchte wie sie.
Also – ich habs bisher ja nur zwei Mal erlebt (einmal bei Margarete auf Lanzarote, aber da war ich erst zwei Wochen alt, und einmal hier bei meinen Leuten) und kann mich gar nicht mehr so richtig dran erinnern, aber ich kann mir schon vorstellen, dass ich davor Angst haben könnte. Wenn es nämlich so richtig knallt, zucke ich manchmal ganz schön zusammen. Man kann ja nie wissen, ob einem dabei nicht doch etwas passiert, auch wenn meine Leute mich betätscheln und sagen, ich könne ganz ruhig sein, da passiere mir nix.
Mit der Knallerei wollen die Menschen ja ein „neues Jahr“ begrüßen, hat meine Futterfee mir erzählt (obwohl sie und der Michi da nicht mitmachen, sagt sie), und momentan wünschten viele Menschen anderen Menschen, dass das ein gutes Jahr wird.
Ich weiß zwar nicht, was ein „Jahr“ ist, aber dass etwas, das mit so viel Knallerei begrüßt wird, gut wird, das wünsche ich dann auch einfach mal allen Leuten, die mich hier besuchen kommen.
(Und ich denke, ich bleibe einfach im Haus, wenn es draußen zischt und knallt. Auf meinem Sofa bin ich in jedem Fall sicher, das weiß ich. Es hilft ja auch gegen den Staubsauger …)

Wuff, Wuff – eure Emma

Ach, du mein Felix …!

So kam mein Freund und „Bruder“ Felix eben nach Hause:

Verletzter Felix

Seht ihr die Macke über seinem rechten Auge? Auch die Ohren sind vermackelt und bluten, (kann man hier auf dem Foto nur gerade nicht so gut sehen.)

Das muss Pepe gewesen sein, der Kater von nebenan – oder Krümel, der von gegenüber (obwohl … eigentlich hat der eher Angst vor Felix, nur vor MIR nicht *tzz*) – vielleicht auch der schwarze Teufel, der mit Krümel zusammen lebt.
Na, die können was erleben, wenn ich sie das nächste Mal in meinem … äh … unserem Garten erwische!
Die können meinem Felix doch nicht einfach so weh tun!
Findet ihr auch, nä …?

Heute mal ein ärgerliches Wuff, Wuff – eure Emma

Chelsey oder Felix, das ist hier die Frage …

Ja, was interessiert mich mehr: Die Chelsey oder mein Felix?

Emma untentschieden

Tja, obwohl ich ja nun auch mit Chelsey mal wieder knutschen könnte (hinterm Zaun steht sie, man sieht aber nur ihre Beine), schau ich doch lieber, was mein Felix da oben zwischen den Kiwis so treibt.

Felix und die Kiwis

Der tut so, als müsste er die Kiwis bewachen. Muss er aber nicht, das mache ich doch schon.

Weshalb die überhaupt noch dort hängen, verstehe ich nicht.
Sie seien ihr zu klein, und das Pflücken sei so eine Fisselarbeit, sagt Frauchen. Nur ab und zu pflückt sie sich mal ein paar davon, ritzt sie mit dem Fingernagel ein und lutscht sie aus. Nee, die alle runter zu holen, habe sie keine Lust, sagt sie. Außerdem seien sie ein prima Winterfutter für die Vögel. Im letzten Winter seien sie eines Morgens auch plötzlich alle weg gewesen. (Das hab ich gar nicht mitgekriegt …)
Na, wenn sie meint, dann soll sie halt die blöden Vögel damit füttern, ich mag die eh nicht … *tzz*

Wuff, Wuff – eure Emma

Schaut mal, was Neues

Frauchen hat heute von ihrem Internet-Freund Cor einen tollen Tipp gekriegt. Jedenfalls wusste er etwas, was sie noch nicht wusste. Seitdem hat sie nun ein Programm auf dem Computer, mit dem man ganz leicht wunderschöne Diashows machen kann. Und was glaubt Ihr, mit welchen Bildern hat sie das mal ausprobiert?
Richtig, mit den Fotos von Chelsey und mir.

Geht mal und schaut es euch an.  Auf der WebSite über meinen …. ähm … unseren Garten kommt ihr hin.

Chelsey und Emma

Wuff, Wuff – eure Emma